Die erste Tiertafel Österreichs – in Linz

Notstandshilfe & Co. sind auch in Österreich leider äußerst knapp bemessene Hilfen, die man nur unter sehr hohen Auflagen erhält. So können Tierhalter z.B. durch Langzeitarbeitslosigkeit schnell in finanzielle Not geraten, und dann zählt oft jeder Euro. Besonders hart ist das für Menschen, die ihr Leben auch mit einem oder mehreren Tieren teilen, sie vielleicht aus dem Tierheim geholt und ihnen ein schönes Leben ermöglicht haben. Futter- und Tierarztkosten, vorher schon keine geringe Posten im Haushaltsbuch, können auf einmal unaufbringliche Summen darstellen, welche die betroffenen Menschen vor große Probleme stellen: soll man sich einfach so von einem guten Freund bzw. Familienmitglied trennen, weil er nicht mehr „finanzierbar“ ist? Es geht hier nicht um teure Hobbies, die man mal schnell auf Eis legen kann, sondern um Lebewesen mit denen man meist eine starke emotionale Bindung eingegangen ist und das einem gerade in einer schwierigen Situation ein besonderer Trost sein kann.

zeiger01

Pfarrer Franz Zeiger

Vor diesem Hintergrund hat der Pfarrer der katholischen Gemeinde St. Peter in Linz, Franz Zeiger, vor etwa 3 Jahren begonnen mit der Initiative TierLichtblick die erste österreichische Tiertafel ins Leben zu rufen. Inspiriert von bereits in Deutschland existierenden Projekten hat er begonnen kleine und große Sponsoren für sein Vorhaben zu werben, die ihm Geld-, Sach- oder Futterspenden zur Verfügung stellen, um eine Versorgung der Tiere von in Not geratenen Menschen sicherzustellen. Eingelagert wird das alles dann in der großen Garage der Pfarre, die Herr Zeiger extra dafür zur Verfügung gestellt hat. Zahlreiche Helfer geben hier jeden 1. und 3. Samstag im Monat Tierfutter an die Bedürftigen heraus und sind auch für ein nettes Gespräch bei einer Tasse Kaffee zu haben. Auch in Mattighofen/Braunau gibt es inzwischen eine Zweigstelle der Tiertafel. Über die Homepage von TierLichtblick können Betroffene einsehen, ob Sie berechtigt sind das Angebot in Anspruch zu nehmen und man kann auch direkt die Bankverbindung für Spenden abrufen, oder gar direkt über PayPal an die Tiertafel spenden. Auch die sozialen Medien wie Facebook nutzt man, um über aktuelle Entwicklungen und Spendenaktionen der Sponsoren zu berichten.

So wird am 7.7.2013 zum ersten Mal ein Sommerfest bei der Pfarre St. Peter steigen, mit vegetarisch-veganen Köstlichkeiten. Grund genug für die Linzer Veggies, auch hier mitzuhelfen und vegane Kuchen und Muffins bereitzustellen. Wir brauchen aufgrund der vielen veganen Genussdemos die in nächster Zeit anstehen auch hier dringend KuchenbäckerInnen und würden uns freuen, wenn ihr euch auch kurzfristig meldet bzw. direkt eine kleine Kuchenspende am Sonntagmorgen bei der Pfarre vorbeibringt.

Herrn Zeiger möchte ich auf diesem Wege nochmals für das sehr freundliche Gespräch bedanken. Ich finde die Tiertafel ist eine sehr sinnvolle soziale Einrichtung und drücke die Daumen, dass das erste Sommerfest der Linzer Tiertafel ein voller Erfolg wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.