Tagesarchiv: 20. Januar 2013

Ist Wurst aus Tieren „natürlich“? Chorizo Wurst im Vergleich

Beim Verspeisen einer Wheaty Spacebar Chorizo heute morgen bin ich ins Grübeln gekommen: ist dieses in Würstchenform gepresste Weizeneiweiß wirklich so unnatürlich und ungesund? Ist „echte“ Wurst dagegen viel natürlicher wie es manche Verfechter der Fleicheslust mir immer gerne als Argument gegen eine vegane Ernährung unter die Nase reiben? Internet sei Dank ist es heutzutage möglich, sich schnell zu informieren und so einem etwaigen Blitz- oder Siechtod durch vegane Ernährung zu entgehen.

So zählt z.B. die Metzgerei Böbel folgende Inhaltsstoffe ihrer selbstgemachten Tier-Chorizo auf:

Schweinefleisch, Speck, Nitritpökelsalz (Speisesalz und Konservierungsstoff Natriumnitrit E 250), Gewürze (u.a. Sellerie, Senf), Zuckerstoffe (Dextrose und Lactose), Antioxidationsmittel Natriumascorbat E 316, Geschmacksverstärker: Natriumglutamat E 621, Farbstoff Cochenillerot E124, Gewürzaroma, Rauch.Die vielen E-Nummern lesen sich für mich nicht gerade sehr natürlich, wenn u.a. Glutamat und künstliche Azo-Farbstoffe wie E124 enthalten sind, der unter Verdacht steht, karzinogen zu wirken und ADHS auszulösen oder zu begünstigen. Daher ist E124 bspw.  u.a. in Schweden und Norwegen verboten.  Die Nährwerte:

100 g enthalten durchschnittlich:
• ca. 19 g (Fleisch-)Eiweiß
• ca. 45 g Fett
• ca. 2078 kJ (497 kcal) BrennwertSoweit, so ungut. Nun habe ich mir zum Vergleich mal die Inhaltsstoffe der Wheaty Chorizo angeschaut:

Wasser, Weizeneiweiß* (26%), Paprika rot*, Kokosfett*, Hefeextrakt, Zwiebeln*, Gewürze*, Steinsalz, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl*, Rauch. * = aus kontrolliert biologischem Anbau.Ich sehe hier keine künstlichen Aromen, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker, zudem sind die Zutaten alle Bio. Sollten die Kritiker etwa falsch liegen? Das kann nicht sein, wissen sie es doch am besten. Ich muss etwas übersehen haben.

Vermutlich muss ich doch irgendwann den Eiweißmangeltod sterben, den viele selbsternannte Ernährungsexperten für vegan lebende Menschen ja prophezeien! Schauen wir uns mal die Nährwerte an:

Ø Nährwerte je 100 g:
kcal 316
Eiweiß 34
Kohlenhydrate 9,4
Fett 15,8Jetzt bin ich doch etwas verwirrt. Die „natürliche“ Chorizo hat einen etwa 200% höheren Fettgehalt und enthält ca. 44% weniger Eiweiß, Kohlenhydrate als Energielieferant sind praktisch kaum vorhanden (lt. anderen Quellen ca. 2g).

Während ich die letzten leckeren Reste meiner Wheaty Chorizo im Senf und dann im Mund versenke werde ich darüber nachdenken, was die Kritiker mit „natürlich“ und „gesund“ eigentlich genau meinen. Vielleicht habe ich sie aufgrund der prophezeiten Mangelerscheinungen, die meinen Blick vernebeln, einfach nicht richtig verstanden… 😉