2 Protest Tage gegen Blockade Politik

Während des „Steirisch anbandeln“ Festes auf der Linzer Landstraße (7.9. – 8.9.12), zeigten auch die Linzer Tierrechtler wieder Präsenz, da die Novellierung des Tierversuchsgesetzes schon im November ansteht.

Hunderte Menschen tummelten durch die Landstraßebeim „Steirisch anbandeln“. Ein 10 Meter langes „ÖVP verhindert Tierschutz im Tierversuchsgesetz“ Transparent wurde entlang der Landstraße befestigt. Zusätzlich wurden Schilder aufgestellt, auf denen ein Ende des ÖVP Lobbyismus zugunsten der Tierquäler gefordert wird.

Sehr viele Menschen beim Fest zeigten nicht nur Interesse in steirische Produkte und westliche Dekadenz, sondern bewiesen auch ihr Herz für Tiere. PassantInnen, die für die Veranstaltung nach Linz angereist waren und daher selten Infotische über gesunde Ernährung und Tierrechte erleben, führten mit den AktivistInnen interessante Diskussionen und Unterhaltungen und informierten sich über vegane Ernährung. Große Unterstützung bekam vor allem die Kampagne Tierschutz ins Tierversuchsgesetz. Die große Mehrheit äußerte sich selbst gegen Tierversuche oder zumindest für eine wesentliche Verbesserung des Tierschutzes bei Tierversuchen. Als Voraussetzung dafür muss die Blockade Politik der ÖVP gegen Tierschutz  endlich gebrochen werden, damit Tierschutz in der Verfassung stehen kann.

In Linz allein werden die Menschen bei 4 Demonstrationen pro Woche an das Leid hunderttausender Versuchstiere jährlich erinnert. Montags und donnerstags werden große Transparente neben der Straße in alle Verkehrsrichtungen gehalten. Auch vergangenen Montag trafen sich wieder 6 AktivistInnen an der Kreuzung Gruberstraße, Nähe Parkbad. Am Donnerstag versammeln sich die AktivistInnen wieder, wie üblich, bei der Prinz-Eugen-Straße, Brücke über die A7, um 2 lange Brückentransparente über den Verkehr zu halten, das jedes Mal von zehntausenden gesehen wird.

Danke für die Unterstützung aller, die sich für Demokratie und Tierrechte einsetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.