Tierschutz

Tierethik, Tierschutz, Tierrechte … Wer sich in irgendeiner Form für Tiere einsetzt, wird früher oder später mit diesen Begriffen konfrontiert. Doch was bedeuten diese überhaupt, und gibt es da Unterschiede?

 

Tierethik
„Tierethik“ ist der Überbegriff für eine Form von Ethik oder Philosophie, die sich mit allen moralischen Fragen im Bereich Mensch und Tier auseinandersetzt. TierethikerInnen beschäftigen sich mit theoretischen Fragenstellungen wie etwa:

Wie hat sich das Mensch-Tier-Verhältnis historisch gesehen entwickelt (vom Wildtier zum Haustier)?
Ist der Mensch ein Tier?
Wie funktioniert das Zusammenleben von Mensch und Tier? Wie kann es anders funktionieren?
Ist Tierhaltung ethisch korrekt? Ist sie artgerecht? Was bedeutet artgerecht
Welches Leben ist lebenswert, welches nicht?
Dürfen Mensch-Tier-Mischwesen gezüchtet werden (z.B. zu medizinischen Forschungszwecken)?

 

Tierschutz
Unter Tierschutz versteht man alle Aktivitäten des Menschen, die darauf abzielen, Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. Dieses soll ohne Zufügung von Leiden, Schmerzen, Schäden und unnötigen Beeinträchtigungen ermöglicht werden.

Diskutiert wird zum Beispiel, was unter artgerechter Haltung zu verstehen ist und wie man diese ermöglichen kann. Tierversuche und darunter leidende Tiere werden diskutiert. Zirkustiere und andere Tiere, die zu Unterhaltungszwecken eingesetzt werden, werden thematisiert.

 

Tierrechte
Menschen, die sich mit Tierrechten beschäftigen, gehen der Frage nach, inwiefern Tiere (und hier wird auch der Mensch als Tier verstanden) aus moralischer Sicht über Rechte verfügen. Ein wichtiges Thema in Tierrechtsbewegungen ist daher die „artgerechte“ Haltung, die in der Sichtweise der Tierrechte zum Unterschied vom Tierschutz nicht existiert, da eine „Tierhaltung“ die Rechte von Tieren prinzipiell einschränkt und daher niemals artgerecht sein kann.

 

Alle drei Bereiche setzen sich mit wichtigen Fragestellungen im Beziehungsfeld Mensch-Tier auseinander. Vor allem in Kombination bieten sie wichtige und interessante Ansätze, wie man sich für Tiere einsetzen kann.