Tag Archives: wien

2. Vegan Ball Wien

WIENER VEGAN BALL

Es erwarten Sie:
* Ballmusik, Walzertanz, eine große Tanzfläche, hervorragende DJs und ein ausgefeiltes Programm
* Sektempfang
* Tanzvorführung zur Eröffnung und Mitternachtseinlage
* eine vegane Cocktailkarte und Snacks à la Carte
* Rauchverbot in den Veranstaltungsräumen

BALLMENÜ
Menükarten müssen direkt beim Arcotel Kaiserwasser vorreserviert werden (diesbezügliche Kontaktinfo folgt in Kürze). Menükarten gelten nur in Kombination mit gültigen Eintrittskarten.

SNACKKARTE
Diese Speisen sind für alle Gäste bis 2:00 Uhr vor Ort bestellbar. Die genaue Speisenauswahl wird in Kürze bekannt gegeben.

PROGRAMM
18:00 Einlass
19:00 Balleröffnung mit Tanzvorführung, ab dann Tanzmusik
19:30 Einlass ins Restaurant (für die Menü-Gäste)
20:00 Beginn Essen im Restaurant
18:30-2:00 Snacks von der veganen Snackkarte sind käuflich erhältlich
23:30 DJs/DJanes starten mit elektronischer Musik im Discobereich
00:00 Mitternachtseinlage
03:00 Ende

Vegan Planet Messe Wien

Von 21. – 23. November 2014 findet erstmals die Messe Vegan Planet – die Publikumsmesse für vegane Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit – im Museum für angewandte Kunst (MAK) in Wien statt.

Die Vegan Planet wird parallel zur Yoga Planet, der Messe für Yoga und Ayurveda, veranstaltet und bietet den erwarteten 5.000 Gästen auf rund 2.000 m² Ausstellungsfläche innovative und nachhaltige Produkte, Verkostungen und Informationen rund um die Themen Vegane Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit. Im Rahmen dessen werden außerdem eine Vortragsreihe, Kochshows, Konzerte und verschiedenste Workshops stattfinden.

Am Freitag wird im Zuge eines Pro Days zusätzlich ein Programm für Firmen und Fachpersonal geboten: Neben Seminaren und Vorträgen zu steuerrechtlichen Aspekten werden spezifisch den vegan-vegetarischen Markt betreffende Seminare veranstaltet.

Eintritt: 

€ 12
Vorverkauf: € 9

————————–————————–————————–

Aussteller_innen:

animal.fair
arteFakt
Biofit Naturprodukte
Biohof Radl
Birkengold
BlackBear
Goldwürze
I love Veggie Burger 
Joya
Kremezzat
Lebenswert
Makam Naturkost
Maran Vegan 
MatchaMagic Zeekei
muso koroni
Pranakitchen
Ringana
Rohgenuss
Sea Shepherd Österreich
Tierparadies Schabenreith
Vegane Gesellschaft Österreich
VGT Austria

6. Österreichischer Tierrechtskongress

Im Jahr 2002 hatte die Tierrechtsbewegung in Österreich endlich genügend Selbstvertrauen, um zu einem eigenen Kongress zusammen zu kommen. Schwerpunkt sollte die praktische Kampagnenarbeit sein, ein Austausch aller Aktiven über ihre Projekte und eine Möglichkeit für Interessierte, die gesamte Palette von Aktivitäten vereinsübergreifend in ganz Österreich kennen zu lernen. Seitdem gab es 2004, dann 2006 die Veranstaltung auf Englisch, wieder 2008 und 2011 je solche Kongresse in Wien. Da es seit 2005 auch Animal Liberation Workshops zu Tierschutzkampagnen gibt, sind mittlerweile alle Themenbereiche bei unserem Kongress willkommen, auch theoretisch-akademische Arbeiten. Die Kongresssprache am 6. Österreichischen Tierrechtskongress in Wien wird wieder Deutsch sein, weil es jetzt jährlich einen internationalen europäischen Tierrechtskongress in Luxemburg gibt, zu dem wir keine Konkurrenz aufbauen wollen.

Hier finden Sie Informationen zum Tierrechtskongress in Wien 2014 und eine Möglichkeit sich online dafür anzumelden.

Falls Sie Ideen zur Bereicherung des Programmes haben, freuen wir uns über Ihre Teilnahme. Bitte lesen Sie Näheres dazu in unserem Aufruf zu Beiträgen.

Ihr Engagement ist nicht nur eine willkommene inhaltliche Bereicherung, sondern für Ihre aktive Beteiligung am Kongress gewähren wir Ihnen auch ermäßigten Eintritt.

Aktuelles

[Demos] Demo gegen Besatzdichtenerhöhung in Wien durch MA60 behindert

[Produkttest] pflanzliches Fleisch (Trockensoja) von miigan

[Event] 1. Vegane Grillerei auf der Linzer Sternwarte am 17. August

[Event] 4. Tierschutzlauf in Wien

[Fun] Poste niemals Sojajoghurt! – Survival Guide für die vegane Internet Szene

Live And Let Live – Wien

LIVE AND LET LIVE
Marc Pierschel – Deutschland 2013, OmU, 80 min. (DOKUMENTARFILM)

Lebensmittelskandale, Klimawandel, Zivilisationskrankheiten und zunehmende ethische Bedenken lassen mehr und mehr Menschen daran zweifeln, ob es richtig ist, Tiere zu essen. Vom Schlachter zum veganen Chefkoch, vom Milchbauern zum Gründer des ersten „Kuhaltersheims“ – LIVE AND LET LIVE erzählt die Geschichten von sechs Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen dazu entschlossen haben, auf jegliche Tierprodukte zu verzichten und zeigt, wie diese Entscheidung ihr Leben verändert hat.

Zusammen mit Philosophen wie Tom Regan und Gary Francione, WissenschaftlerInnen wie T. Colin Campbell, Melanie Joy, Jonathan Balcombe und vielen anderen beleuchtet LIVE AND LET LIVE die Entwicklung der veganen Bewegung. Von den Ursprüngen in London 1944 zu einem Lebensstil, den weltweit immer Menschen praktizieren, weil sie realisieren, dass das, was auf ihren Tellern landet, nicht nur Auswirkungen auf die Tiere und die Umwelt hat, sondern auch auf ihre eigene Gesundheit.

Weiterführende Infos und Tickets hier