Schlagwort-Archiv: österreich

Veganmania2018 @ Donauinsel Wien (25./26.08.2018)

Was tun die Veggies Linz, der VGT OÖ und die Trash Ups, wenn die Veganmania ruft? Ab nach Wien auf die Donauinsel!! Kurzerhand hat der VGT OÖ dort den VGT-Infostand übernommen (na gut, ein paar Wiener waren auch dabei), die Veggies haben sich durchgekostet und Trash Ups zusätzlich zum Upcycling-Stand zahlreiche Unterschriften für unsere Katzenkastrationspetition gesammelt. Nebenbei wurden wir durch Live-Musik gut unterhalten.

 

Fazit: Kaltes Wetter kann uns nicht aufhalten, eine tolle Zeit zu verbringen! Die Veganmania war trotz Regen gut besucht und wir hatten viele sehr schöne Gespräche! Das Essen war durchwegs gut, teilweise jedoch zu teuer, und das Angebot an veganen Produkten quer durch die Palette hat sich durchaus sehen lassen. Außerdem hat die VGÖ eine Tombola veranstaltet, bei der jedes Los gewonnen hat, und die Gewinne waren wirklich toll!

Nächstes Mal sind wir sicher wieder mit dabei!

RespekTiere + VGT OÖ: Kräftskiva-Demo @ IKEA Haid (04.08.2018)

Alle Jahre wieder veranstaltet IKEA das Kräftskiva, ein Krebsessensfest. Der VGT OÖ nutzte den heurigen Termin, um sich gemeinsam mit dem Verein RespekTiere (Homepage: www.respektiere.at) vor IKEA-Filialen in Salzburg und Linz zu stellen und gegen diese Form der Tierquälerei zu protestieren.

Wusstest du, dass Krebse auf die gleiche Art wie Hummer den Weg auf den Teller finden? Sie werden zumeist völlig illegal lebendig ins kochende Wasser geworfen – eine unserer Meinung nach unglaublich tierquälerische Praxis, die bei IKEA als “Tradition“ gerechtfertigt wird. Da der heimische Flusskrebs noch dazu am Rande des Aussterbens steht, werden die Massen von Krebsen auch noch aus dem Ausland, beispielsweise aus China, importiert. Zudem werden etwa 2/3 eines jeden am Teller gelandeten Flusskrebses überhaupt nicht verwertet, da man mit den Schalen nichts anfangen kann.

Unserer Meinung nach handelt es sich um eine untragbare Praxis, die IKEA durch das jährliche Krebsessen (all you can eat um nur 20€!) unterstützt. Die heutige Aktion hat dazu aufgerufen, sich gegen diese Tierquälerei zu stellen! Wir haben uns mit Masken, Kostümen, Krebsfiguren und einem Sarg bei der Zufahrt zu IKEA aufgestellt und mit Plakaten und Transparenten auf diese Tierquälerei aufmerksam gemacht.

Wenn du ebenfalls dazu beitragen willst, dass das Krebsessen endlich sein Ende findet, schreib an IKEA und sprich dich gegen das Krebsfest aus!

https://www.ikea.com/…/akt…/IKEA_Verbesserungsvorschlag.html

 

Polizeistaatliches Schutzgesetz: Schutz vor Zivilengagement

Das bereits vom Ministerrat bereits beschlossene Staatsschutzgesetz, wurde nun doch nicht vor der Sommerpause vom Parlament abgesegnet, da die öffentliche Kritik zu stark wurde, obwohl Medien kaum von dem geplanten Bespitzelungsgesetz berichtet hatten. Die Bemühungen, die Öffentlichkeit nicht zu viel davon wissen zu lassen sind gescheitert, dennoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nach dem Sommer umgesetzt wird, noch sehr hoch.

In Linz kam es ebenfalls zu einem Protest gegen das Polizei-Staatsschutz-Gesetz, bei dem sich der AK-Vorrat, Attac, die Solidarwerkstatt und der Verein gegen Tierfabriken (VGT) zusammenschlossen. Am 4. Juli marschierte daher ein Demozug durch die Linzer Innenstatt, um einen Polizeistaat in Österreich zu verhindert und die Meinungsfreiheit und die Privatsphäre zu bewahren.

Das Gesetz würde nicht nur Menschen betreffen, die schwere, verfassungswidrige Straftaten verbergen wollen, sondern alle BürgerInnen, die sich kritisch äußern oder sich bei Initiativen für Menschenrechte, Tierrechte und Umweltschutz in legaler Form beteiligen. Denn für die Bespitzelung wäre nicht einmal mehr ein konkreter Verdacht notwendig, sondern nur die Wahrscheinlichkeit einer Person, eine Straftat für bestimmte Ziele zu begehen. Wie diese Wahrscheinlichkeit definiert wird, steht in den Sternen. Die Polizei könnte somit völlig unabhängig und mit einer unzureichenden Kontrollinstanz, der die Akteneinsicht verweigert werden darf, Menschen überwachen, die ziviles Engagement zeigen.

Ein gewisser Trend, gegen Zivilengagement vorzugehen, ist also auch in Österreich zu erkennen.: Nach dem Mafiaparagrafen und der Vorratsdatenspeicherung folgt das Staatsschutzgesetz.

Eine Petition gegen das neue Spitzelgesetz kann hier unterschrieben werden: www.staatsschutz.at

Vegan-Stammtisch August

Aufgrund der immer größer werdenden Nachfrage können längst nicht mehr alle Zusagen zum Stammtisch bedient werden, was immer wieder auch zu Enttäuschungen führt. Daher wird es ab sofort zeitgleich einen zweiten Stammtisch als Alternative geben (siehe weiter unten), um dem anhaltenden Gruppenwachstum gerecht zu werden.

Du interessierst dich für Tierschutz, Tierrechte oder eine tierfreundliche Lebensweise? Du möchtest dich gerne vegetarisch oder vegan ernähren, benötigst aber noch praktische Tipps? Du bist Veggie und möchtest einfach nur Gleichgesinnte zum Plaudern treffen? Wenn einer der obigen Punkte auf dich zutrifft, dann bist du bei unserem Veggie-Stammtisch genau richtig!

Der Veggie-Stammtisch findet jeden 1. Dienstag im Monat statt und hat sich zwischenzeitlich zu einer festen Größe in Linz etabliert, weil man dort Gleichgesinnte treffen, neue FreundInnen kennen lernen und sich über alle möglichen (und unmöglichen) Themen unterhalten kann.

***

Dieses mal sind wir zu Gast im Izakaya und im Tamu Sana – Anmeldung jeweils unter Angabe des Restaurants bei Lisa

***

Eine Anmeldung BIS SPÄTESTENS MI 30.7.14 ist unbedingt erforderlich!

Da wir den Lokalen eine Personenanzahl bekannt geben müssen damit sich diese auf unseren Besuch einstellen können, bitte ich euch BEVOR ihr euch anmeldet gut zu überlegen ob ihr auch wirklich Zeit habt. Immer wieder kommt es zu kurzfristigen Absagen die für uns leider sehr unangenehm sind. Danke für euer Verständnis!