Tag Archives: Kochen

VGT OÖ: Tierschutz on Stage @ Linzer Kronefest (18.08.2018)

Im Rahmen des Linzer Kronefests haben wir heute beim Infostand eine vegane Kuchenverkostung angeboten. #ultralecker #foodkoma

   

Zur Auswahl standen Karotten-Zucchini-Kuchen, Zitronenkuchen, Mohnkuchen, Schokobällchen, Limettenbällchen, Cookie-Dough-Bällchen, Kokos-Cupcakes, Schokomuffins und außerdem Pizzaschnecken und bunte Maki. #wow

   

Über die Kuchen haben sich sehr interessante Gespräche entwickelt, denn nicht jede/r war vor der Verkostung überzeugt, dass man auch ohne Ei und Kuhmilch toll backen kann! #norisknofun #govegan

Danke an alle, die heute mitgeholfen haben!!!

 

VGT-Supermarkt-Aktionen in Linz @ SPAR (14.07.2018)

Heute fand in Linz eine – etwas abgeschwächte – Supermarkt-Aktion in 3 Linzer SPAR-Filialen statt.

Dank einer Genehmigung des SPAR-Konzerns konnte der VGT (auch in Linz) in den letzten Monaten einige Supermarkt-Aktionen durchführen, um vor den Fleischregalen auf die Missstände in der Massentierhaltung aufmerksam zu machen. Diese Genehmigung hat uns der Konzern nun entzogen – mit der Begründung, dass ab 01. Juli bei Bio-Ferkeln die betäubungslose Kastration verboten wird. 95% aller männlichen Ferkel in Österreichs Stallungen werden dann nach wie vor betäubungslos kastriert, auch werden in dieser Begründung die Probleme der Intensivhaltung überhaupt nicht thematisiert!

Aus diesem Grund haben wir mit diesen Aktionen versucht, darauf aufmerksam zu machen, dass die Probleme nicht durch ein einzelnes, nur wenige Tiere betreffendes Gesetz vom Tisch sind.

Die Aktionen in Linz liefen alle ruhig und friedlich ab und waren ein symbolischer Akt des Mitgefühls für die Tiere und des Widerstands gegen unser mangelndes Tierschutzgesetz.

Alle Termine des VGT findest du hier: http://vgt.at/kalender/index.php
Wenn du den VGT-OÖ-Newsletter erhalten möchtest, schreibe ein E-Mail an
✉ ooe@vgt.at

 

Stiftskeller St. Florian – Der vegane Speisehimmel

Am 8. Juli 2018 machten sich ein paar Veggies auf in den veganen Speisehimmel – nämlich zum Stiftskeller St. Florian.

     

Nicht nur, dass das Stift wirklich wunderschön ist, das Restaurant hat für jede Ernährungsform etwas zu bieten – und gerade für VeganerInnen ist die Auswahl an Speisen total umfangreich und ausgesprochen schmackhaft. Etwa die Hälfte der Speisekarte besteht aus veganen Menüs! Nicht umsonst wurde das Lokal 2016 auch mit dem „Vegan’s Choice Award“ ausgezeichnet.

Wir haben uns durch einiges durchgekostet und können mit Fug und Recht behaupten: Absolut alles ist absolut empfehlenswert, sei es die vegane Schwammerl- oder Frittatensuppe, das Moussaka, der Smoked Bio-Seitling-Burger, das Zucchini-Pita oder das Seitanschnitzel (und nicht zu verachten der warme Schokokuchen oder die Eispalatschinke danach!).

     

Wenn du also Lust hast, es dir einmal so richtig gutgehen zu lassen, fahre zum Stiftskeller (Stiftsstraße 1, 4490 St. Florian – etwa 30 Minuten mit dem Auto von Linz entfernt, aber auch mit dem Fahrrad sehr gut zu erreichen).

Du solltest unbedingt reservieren!

Link zum Restaurant: http://stiftskeller.co.at/
Link zur Online-Speisekarte: http://www.stiftskeller.co.at/source/speise.shtml

 

„Tofu trifft Bratwurst“

Das deutsche Autorenduo Alina Alberti und Arne Aureli hat letztes Jahr ihr neues Buch „Tofu trifft Bratwurst“ herausgebracht. Das Buch hat sofort zahlreiche positive Kritiken erhalten und auch wir möchten euch die Lektüre empfehlen!

 

 

 

 

 

Im Buch treffen die vegane Köchin Vivi und der omnivore Restaurantbesitzer Luis während einer Kreuzfahrt aufeinander. Sie verlieben sich – allerdings ist es eine Liebe mit Hindernissen, denn Vivi ist eine kämpferische Veganerin und Luis ein überzeugter Kampfgriller …

Alina war außerdem zu Gast im „Veggie Radio“ und hat über ihr Buch gesprochen – wenn du das Interview nachhören möchtest, kannst du das hier tun!

Den Roman erhältst du unter anderem hier (Taschenbuch 9,99€)!

Viel Spaß beim Lesen!

Infoabend zum Kochworkshop im Kulturverein Röda (Steyr)

Kochen ist nicht nur einfach die Verarbeitung von Lebensmitteln zu etwas Essbarem, sondern ein Bewusstseinsprozess. In dieser Workshopreihe heißt es Back-to-Basics:

• Wo kaufe ich regionale Produkte?
• Wie mache ich Saucen ohne Maggi-Fix?
• Wie mache ich Teige selber?
• …

Ziel der Workshopreihe ist es, die Neugierde auf das Experimentieren und den selbstbewussten Umgang mit Lebensmitteln zu fördern. Diese Inhalte werden in Kochabenden eingebunden, wo gemeinsam ein 3-Gänge Menü gekocht und danach natürlich genossen wird.

Zu Beginn werden beim Infoabend die Inhalte und Termine abgestimmt, diese ergeben sich aus der regionalen Verfügbarkeit und den Wünschen der TeilnehmerInnen, dann geht’s los!

<< VEGAN >> Auch über den veganen Kochkurs, welcher Ende März bei uns startet, kann man sich hier informieren!

Ernährung mit Restriktionen ist aktuell in vieler Munde. Sei es durch Diäten, Unverträglichkeiten oder eben dass man Lebensmittel weglässt, wie bei der veganen Ernährung. Eine Lebens- und Ernährungsweise, bei der die Nutzung von Tieren und tierischen Produkten als Lebensmittel abgelehnt wird. In dieser Kochreihe kann man die vegane Ernährung kennenlernen oder seine Kochkünste verbessern und auch Lebensmittel kosten, die man als Fleischesser wahrscheinlich nie gegessen hätte. Man lernt einfache und schmackhafte Gerichte mit Fokus auf regionalen Lebensmitteln zu kochen. Dabei hat jeder Kochabend einen anderen Schwerpunkt:

• Vegan Indisch
• Aufstriche & Gebäck – vegan + vollwert
• Vegan und auch lecker Grillen
• Chutney & Pickles
• (Vegane) Bio Wein Verkostung
• Süsses, Kekse, Kuchen
• Vegan Energy

Dinner-Service: Wer am Kochkursabend (nur) mitessen will, kann sich seine Portion gerne bei der Kursleitung reservieren.