Onlineprotest wegen Pelzverkauf bei Sport Eybl

Winter ist zwar die Zeit der Kälte, sollte aber daher gleichzeitig die Zeit der Herzenswärme sein. Leider beweist so manches Sortiment an Pelzkrägen und Pelzpommelmützen das Gegenteil. Auch Eybl ist in das blutige Pelzgeschäft eingestiegen. Im Winter findet man in den Filialen jetzt auch Pelzverbrämungen. Solche Accessoires fallen vielen Menschen nicht auf, viele denken dabei nicht an echten Pelz und wollen eigentlich auf Tierqual verzichten. Umso öfter greifen unwissende Kunden zur Jacke mit Pelzverbrämung.

Auch wenn Eybl nur die Spitze des blutigen Pelzberges ist, zeigt die Tatsache, dass sogar ein Sportgeschäft jetzt zu Pelz greift, die Dringlichkeit zu handeln!

Hier könnt Ihr Eybl direkt mit eurer Beschwerde über das Echtpelz Sortiment kontaktieren und weiter unten direkt den Onlineprotest unterzeichnen:

Facebook (wichtig, da auch für andere Benutzer sichtbarer Protest!)

http://www.eybl.at/C/service-und-beratung-kundenservice/Kundenservice.html

Tel. +43 (0)5 7373-101030

E-Mail Appell an Sport Eybl: 

[contact-form-7 404 "Not Found"]

 

7 Responses to Onlineprotest wegen Pelzverkauf bei Sport Eybl

  1. Hab soeben mit verwunderung erfahren, das die Firma Eybl Pelzbesatz verkauft.
    Eine traurige Entwicklung, die mir die motivation raubt demnächst wieder zu Eybl zu gehen.

    Pelztierzucht ist aus Tierquälerischen Gründen in Österreich längst verbannt.
    Warum lassen sie das zu, dass eine Firma wie Eybl sich den Ruf schädigt, durch solche Ideen?

    LG,
    wolfgang lindert

  2. Ich kann diesem Protest nicht zustimmen!
    Mein Großvater hatte einen Bauernhof, er selber war Jäger. Hat die Tiere abgeschossen, die zu viel waren, er hat sein Revier harmonisiert.
    Ich bin gegen die Züchtung von Tieren, die nur dazu leben, weil man ihnen das Fell abziehen will!
    Aber ich verarbeite den Pelz meiner Großmutter zu neuen, modernen, sexy Kleidungsstücken.
    Wenn das Tier ohnehin von selbst gestorben ist, weshalb kann man dann das Fell nicht verwenden?
    Warum ist das „UNMORALISCH“?

    Warum regt sich denn niemand auf, wenn man Leder verarbeitet?
    Fell ist doch nichts anderes als LEDER mit Haaren.

    • Hallo Gudrun,

      nun, die Tiere für die Modeindustrie sind aber keine bejagten Tiere sondern stammen praktisch ausschließlich aus Tierqualzüchtungen. Hier werden Wildtiere auf engstem Raum eingepfercht, die dann an Verhaltensstörungen und schweren körperlichen Schäden leiden, bis sie endlich – ausschließlich zur Gewinnung des Fells – geschlachtet werden, teilweise sogar lebendig gehäutet. Deswegen gibt es einen Protest, weil Pelzzucht in Österreich gerade auch deswegen verboten wurde, aber weiterhin Pelze aus dem Ausland verkauft werden. Hier wäre eigentlich die Politik gefragt, nicht nur Pelzfarmen wg. der unsäglichen Bedingungen dort zu verbieten, sondern auch Pelzimporte aus China & Co. zu unterbinden, da dort ebenfalls Tierqual auf dem Plan steht.

      Im Übrigen kann ich nur für mich sprechen: Tiere zum Zwecke der Mode zu züchten und zu töten ist unmoralisch, da schließe ich Leder ebenfalls mit ein. Empfindungsfähige (Säuge)tiere sind meines Erachtens nach nicht zu kategorisieren unter „Nutz“- oder „Haus“tier. Das nennt sich Speziesismus und ist ein Übel in der Gesellschaft, wie Sexismus oder Rassismus ebenfalls.

      Zu den beiden Themenkomplexen Leder/Pelz vielleicht noch zwei Videos zur Verdeutlichung, was ich meine:

      Leder
      Pelz

  3. Ein Glück, dass in Österreich an jeder Ecke soviele, natürlich verendete Pelztiere herumliegen.
    Gut, dass diese natürlich gestorbenen Tiere von so netten Menschen wie Gudrun eingesammelt werden und zu „sexy“ Wäsche verarbeitet werden.
    Was ist schon schöner als chemiegetränkte, weil sonst weiter verwesende, Leichenteile am Körper zu tragen.

    @Gudrun: Ich hab mir deine Seite angesehen und du scheinst eine sehr talentierte Desingerin zu seien. Du arbeitest mit wunderbaren Materialien, da hast du es doch wirklich nicht nötig mit toten Tieren herumzuhantieren.

    freundliche Grüße, sybille

  4. Wenn Gott gewollt hätte, dass der Mensch ein Fell trägt hätte er ihm eines wachsen lassen.

  5. Sehr gerne stimme ich diesem Protest zu !! – Wir leben in einer Zeit (sogenannte „Neuzeit“ an der Schwelle zu einer noch einmal neuen Epoche) , in der wir als Spezies Mensch sozusagen bzw. endgültig Verantwortung übernommen haben für alles, was auf diesem Planeten am Rande der Milchstraße in einem kleinen System passiert. – Diese Verantwortung verpflichtet. Es gibt bessere und in dieser unserer Zeit sowieso attraktivere Lösungen als Echtpelze vermarkten zu wollen (und dafür Tieren nachzustellen, deren Existenz und Lebensraum wir selbstgewollt zu unserer Mitverantwortung machten). – Die Vermarkung von Echtpelzen ist eine Schande für uns selbst als Spezies in der Zeit, in der wir leben, … viele andere Dinge natürlich ebenso.
    Lasst uns damit aufhören und stattdessen ein wenig mehr für die beinahe unfassbar riesigen wirklichen Herausforderungen arbeiten, denen unsere gemeinsame Welt doch unübersehbar gegenübersteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.