Kategorie-Archiv: Veggie-Ausflüge

Stiftskeller St. Florian – Der vegane Speisehimmel

Am 8. Juli 2018 machten sich ein paar Veggies auf in den veganen Speisehimmel – nämlich zum Stiftskeller St. Florian.

     

Nicht nur, dass das Stift wirklich wunderschön ist, das Restaurant hat für jede Ernährungsform etwas zu bieten – und gerade für VeganerInnen ist die Auswahl an Speisen total umfangreich und ausgesprochen schmackhaft. Etwa die Hälfte der Speisekarte besteht aus veganen Menüs! Nicht umsonst wurde das Lokal 2016 auch mit dem „Vegan’s Choice Award“ ausgezeichnet.

Wir haben uns durch einiges durchgekostet und können mit Fug und Recht behaupten: Absolut alles ist absolut empfehlenswert, sei es die vegane Schwammerl- oder Frittatensuppe, das Moussaka, der Smoked Bio-Seitling-Burger, das Zucchini-Pita oder das Seitanschnitzel (und nicht zu verachten der warme Schokokuchen oder die Eispalatschinke danach!).

     

Wenn du also Lust hast, es dir einmal so richtig gutgehen zu lassen, fahre zum Stiftskeller (Stiftsstraße 1, 4490 St. Florian – etwa 30 Minuten mit dem Auto von Linz entfernt, aber auch mit dem Fahrrad sehr gut zu erreichen).

Du solltest unbedingt reservieren!

Link zum Restaurant: http://stiftskeller.co.at/
Link zur Online-Speisekarte: http://www.stiftskeller.co.at/source/speise.shtml

 

Besuch im Tierparadies Schabenreith

Das diesjährige Fair Planet Fest stand in gewohnter Weise ganz im Zeichen von Menschenrechten, Umweltschutz und Tierrechten. Um dies noch stärker zum Ausdruck zu bringen, teilt der Verein Fair Planet die beim Fest eingenommenen freiwilligen Spenden mit Organisationen, denen genau diese Werte am Herzen liegen und die sich mit vollem Elan für Menschen, Umwelt und Tiere einsetzen.

Neben dem Verein Freunde Ghanas konnte auch das Tierparadies Schabenreith mit 600 € unterstützt werden.

Am vergangenen Sonntag freute sich daher eine kleine Delegation der Veggies-Linz, die am Fair Planet unter anderem mit einem opulenten Kuchenbuffet vertreten waren, sehr darüber, dem Tierparadies Schabenreith einen Besuch abzustatten und einen symbolischen Scheck zu überreichen.

Bei einer interessanten Führung über den Hof konnten wir die Bewohner des Tierparadieses kennenlernen und erfuhren von zahlreichen Schicksalen, die die Tiere in ihrem Leben vor Schabenreith erdulden mussten. Der Einsatz und die Hingabe der Betreiber haben uns tief beeindruckt und wir können nur jedem einen Besuch am Hof empfehlen (auch die Übernachtung in den Gästezimmern mit Frühstückspension ist möglich).

Hinter der Rettung, der Aufnahme und Pflege der vielen Tiere und dem Erhalt des Hofes steckt wahnsinnig viel Arbeit und finanzieller Aufwand. Wer den unermüdlichen Einsatz von Doris und Harald Hofner-Foltin vom Tierparadies unterstützen möchte, kann dies gern in Form von Spenden oder der Übernahme von Tierpatenschaften tun (siehe Homepage).

Bei einem Punkt waren wir uns nach unserem Besuch jedenfalls ganz einig: sollten wir z.B. als Schweinchen wiedergeboren werden, möchten wir bitte im Tierparadies Schabenreith einziehen und es uns dort richtig gut gehen lassen 🙂

Die Veggies auf Video!

Veggie Karin verrät euch im folgenden Video nicht nur leckere vegane Kuchenrezepte sonder stellt auch kurz die Veggies Linz vor. Das Video ist Teil des Fairplanet Gewinnspiels – achtet also darauf ob ihr den einen oder anderen Buchstaben erspäht! Wie das Gewinnspiel funktioniert erfahrt ihr hier und alle Videos könnt ihr euch hier ansehen.

Die gezeigten Kuchen – und noch vieles mehr! – könnt ihr morgen direkt am Fairplanet Festival verkosten, denn auch die Veggies Linz sind natürlich da! Das Festival findet dieses Jahr direkt neben dem Lentos statt.

Wir freuen uns schon morgen gemeinsam mit euch zu feiern und danken den Video-Machern von Fairplanet und natürlich Karin, dass sie sich für uns vor die Kamera gestellt hat 🙂

Multi – das Veggies-Linz Patenschaf

Hurra, endlich ist unsere aktuelle Aiderbichler Patenurkunde angekommen.
Unser süßes Patenschaf heißt Multi und ist auf dem Bild sehr gut getroffen 🙂

Patenurkunde

Veggies-Linz auf Besuch auf Gut Aiderbichl

Am vergangenen Sonntag hatten einige Veggies aus Linz das Vergnügen, unser Patenschaf auf Gut Aiderbichl bei Salzburg kennenzulernen, für das wir mit freundlicher Unterstützung von Zewa moll nun zumindest für ein Jahr Tierpate sein dürfen – ganz im Sinne von „Zewa moll ist so mollig-weich wie ein Schäfchen“ 😉 .

Mollig-weich erschienen uns viele, viele süße Schäfchen, die wir treffen durften und es viel uns schwer, uns für eines davon als Patentier zu entscheiden. Schließlich wurde es aber ein ganz schwarzes, knuddeliges Schaf, das uns mit seinem gemütlichen, wiederkäuenden, wolligen Wesen überzeugte. Ob und welchen Namen es trägt, erfahren wir, sobald die Patenurkunde angekommen ist; bis jetzt wissen wir nur: es ist wollig, weich und wirklich süß 🙂

553999_10200975202208136_1289878905_n

Unser schwarzes Patenschafi

Den Hof zu  besichtigen war sehr beeindruckend. Jeder Besucher bekommt kostenlos eine umfassende Führung, um einen Überblick über die vielen verschiedenen Bewohner, Mitarbeiter und Helfer von Gut Aiderbichl zu erhalten und mehr über die Schicksale und die Vorgeschichte einiger Tiere zu erfahren.
Oft ist man hin und her gerissen zwischen tiefer Trauer über soviel Schreckliches, das die Tiere erleiden mussten, und der unaussprechlichen Freude darüber, dass sie nun gerettet sind und noch ein glückliches Leben vor sich haben.
Nach der Führung haben wir noch auf eigene Faust alle Ecken des Hofes unter die Lupe genommen und lauter nette Tiere getroffen, die immer wieder die ein oder andere Streicheleinheit einforderten oder uns freundlich beschnupperten.
Nicht zuletzt haben wir auch das kulinarische Angebot von Gut Aiderbichl ausgetestet. Dieses präsentiert sich rein vegetarisch mit vielen veganen Optionen – von Sojaschnitzel über mediterrane Spaghetti bis hin zum veganen Eisbecher war alles vertreten und überzeugte auch geschmacklich.

Das Gut Aiderbichl bleibt uns jedenfalls sehr positiv in Erinnerung: viele, bewundernswerte Mitarbeiter kümmern sich liebevoll um Tiere, die es sehr schwer hatten und denen nun ein besseres Leben ermöglicht wird. Mag man über die manchmal aufdringlich wirkende Medienpräsenz denken was man will: dahinter steht pure Tierliebe, die gerade durch diese offensive Reklame salonfähig wird und die kostenaufwändige Arbeit der Aiderbichl-Höfe erst ermöglicht.
Die Veggies-Linz schätzen sich sehr glücklich als Tierpate nun zu den Aiderbichlern und damit zu den Unterstützern der Höfe zu gehören.

Nähere Informationen zu Gut Aiderbichl und den Tierpatenschaften finden sich hier.