Category Archives: Tierschutzaktionen

Vegan in Linz – Die Termine für Juni/Juli 2018

#savethedates #veganlinz

Hier findest du alle aktuellen Termine bzgl. Vegan in Linz

Nähere Infos entweder unter den jeweils unten angeführten Links oder ihr schreibt mir einfach eine Email an daniel.suna@gmx.at und ich schreib euch soooofort zurück 🙂

 

 

 

💚Veganes Potluck @Luftraum (13. Juni)

…jeder Teilnehmer sollte mindestens eine vegane Speise mitnehmen, die für mehrere Personen reicht und dann mit allen geteilt wird. So haben wir ohne großen Aufwand ein vielfältiges Angebot für die ganze Gruppe.

https://www.facebook.com/events/1484307671668485/?event_time_id=1484307721668480

 

💚Veganes SommerPicknick @Donaulände (27. Juni)

…jeder Teilnehmer sollte mindestens eine vegane Speise mitnehmen, die für mehrere Personen reicht und dann mit allen geteilt wird. So haben wir ohne großen Aufwand ein vielfältiges Angebot für die ganze Gruppe.

(Bei Schlechtwettter sind wir Indoor im Gemeinschaftszentrum Auwiesen)

https://www.facebook.com/events/1737066639707980/

 

💚Veggies-Stammtisch @Front Food (5. Juli)

…auch wenn wir es „Stammtisch“ nennen, freuen wir uns immer über neue Gesichter. Es sind in der Regel alle Alters-, Berufs- und Interessensgruppen vertreten und somit muss sich auch niemand sorgen machen, ob er da überhaupt reinpasst 🙂

https://www.facebook.com/events/359699384436228/

 

💚Veganes SommerPicknick @Donaulände (11. Juli)

…jeder Teilnehmer sollte mindestens eine vegane Speise mitnehmen, die für mehrere Personen reicht und dann mit allen geteilt wird. So haben wir ohne großen Aufwand ein vielfältiges Angebot für die ganze Gruppe.

(Bei Schlechtwetter sind wir Indoor im Linzer Luftraum)

#linkfolgtnoch

 

💚Veganes SommerPicknick @Donaulände (25. Juli)

…jeder Teilnehmer sollte mindestens eine vegane Speise mitnehmen, die für mehrere Personen reicht und dann mit allen geteilt wird. So haben wir ohne großen Aufwand ein vielfältiges Angebot für die ganze Gruppe.

(Bei Schlechtwettter sind wir Indoor im Gemeinschaftszentrum Auwiesen)

https://www.facebook.com/events/173927736612855/

Erste Milch-Aufklär-Aktion 2017

Nicht genau am Welt-Milch-Tag, sondern einen Monat danach, fand auch in Linz eine Milch-Aufklär-Aktion statt. Dazu verkleideten sich AktivistInnen als „Milchmenschen“, die vor Ort gemolken werden. Dieses Bild soll PassantInnen im ersten Moment schockieren und dazu anregen, über das bestehende Ausbeutungssystem in der Tierhaltung nachzudenken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Männliche Kälber gelten als Abfallprodukt und werden meist bereits in den ersten Lebenstagen über weite Strecken, beispielsweise nach Spanien, transportiert, um dort gemästet zu werden. Wie unsere Kälbertransport-Recherche zeigte, gibt es auf dem Weg keine Pausen, kaum Wasser und zu allem Überfluss werden sie von den Treibern noch geschlagen.
Um auf den grausamen Aspekt der Milchproduktion für Kälber hinzuweisen, saß ein gefesseltes Kalb neben den AktivistInnen.

Neben der unangenehmen Wahrheit sollen aber auch Alternativen zur Abhängigkeit von Milchproduktion gezeigt werden, weshalb bei der Milch-Aufklär-Aktion auch immer pflanzliche Milchalternativen als Kostprobe angeboten werden.

 

Kreuzzug für Tierrechte 2017: Kurzbericht und Fotos

Der Verein RespekTiere aus Salzburg veranstaltete auch dieses Jahr wieder den Kreuzzug für Tierrechte in Linz – wahrscheinlich die auffallendste Demo in Österreich.

Bewusst werden dabei Menschen mit der Tatsache konfrontiert, dass insbesondere sogenannte „Nutztiere“ für die menschliche Gier leiden und sterben müssen. Jedes Jahr findet die Aktion an Ostern statt, da besonders die Kirche zwar Barmherzigkeit predigt , aber unsere Mitgeschöpfe dabei unbeachtet lässt. Daher gibt es bei der Aktion auch drei als Nutztiere verkleidete KreuzträgerInnen mit Dornenkronen und voller „Blut“, die verdeutlichen, wie Tiere für menschliche Sünden sterben.

50 Menschen aus verschiedenen Bundesländern unterstützten dabei die Aktion von RespekTiere, auch der VGT OÖ war dabei.

 

Fotografische Eindrücke des Kreuzzuges für Tierrechte:

Für ein echtes Tierschutzgesetz: 700 Menschen unterstützten das Anliegen aktiv

Aus ganz Österreich reisten Vereine und private UnterstützerInnen für die Demo in Wien für ein echtes Tierschutzgesetz an.

Ein paar der vorgesehenen Verschlechterungen konnten bereits durch den öffentlichen Aufschrei zB in Form von über 600 Stellungnahmung, verhindert werden. Aber es soll nach wie vor Maßnahmen, wie das Erlauben der Anbindehaltung bei Rindern in Form von zahlreichen Ausnahmen des Verbots und das Beibehalten der betäubungslosen Ferkelkastration, beinhalten. Da der öffentliche Druck nicht nachlassen darf, erhielt die Demo große Unterstützung aus ganz Österreich, selbstverständlich auch von den Linzer Tierrechtsaktiven und den Veggies-Linz.

Danke für die zahlreiche Teilnahme! Wir hoffen, dass das Tierschutzgesetz nun endlich den Forderungen einer modernen, ethischen Gesellschaft gerecht wird!

Valentinstag in Linz: Kuscheln statt Pelz tragen!

Die Valentinstag-für-Tiere Aktion hat heuer zum sechsten Mal stattgefunden, dieses mal wieder am Linzer Taubenmarkt. Weil Pelzmode in Österreich immer noch nicht gänzlich der Vergangenheit angehört und viele unbewusst zu Pelzverbrämungen greifen, wollen die Linzer TierrechtsaktivistInnen von VGT OÖ, RespekTiere und Veggies-Linz, daran erinnern, beim Kauf darauf zu achten, keinen Echtpelz zu erwischen – anlässlich Valentinstag mit dem Motto „Kuscheln wärmt besser als Pelz“.

Bei jedem Spaziergang durch die Linzer Landstraße im Winter ist der Anblick von Pelzkrägen, Pommeln oder ganzen Mänteln unvermeidlich. Während sehr viele Menschen zwar auf Pelz verzichten wollen und daher nur wenige bewusst zu Pelzbekleidung greifen, steigt der Kauf von Kleidung mit Pelzverbrämungen. Die Gründe dafür sind vielmehr unzureichende Kennzeichnung von Pelzbesatz, Fehlinformation von VerkäuferInnen oder schlicht die blinde Annahme, es gäbe keinen Pelzverkauf mehr, wie uns oft berichtet wird.

Es gibt inzwischen viele synthetische Alternativen zu Pelz, die oftmals sogar sehr echt wirken und somit für Pelzliebhaber auch den ästhetischen Ansprüchen genügen sollten. Oft wird auch vergessen, dass die Herstellung von Echtpelz keineswegs umweltfreundlicher ist als Kunstpelz. Die Haltbarmachung und teilweise auch Färbung benötigt chemische Stoffe, die umweltschädlich und gesundheitsgefährdend sein können.

Eine andere sinnvolle Alternative ist… kuscheln!
Mit dieser Einstellung versammelten sich die Linzer Tierrechtsaktiven Am Taubenmarkt mit einem Infotisch, ausführlichen Infomaterialien über Pelz und einem kuschelig-romantischem Bett, mit Stoff-Teddy, Tierkostümen, warmer Decke und Herzpolstern. Sowohl AktivistInnen als auch PassantInnen wurden zum Kuscheln eingeladen. Währenddessen wurden noch passende Schilder, wie „Kiss me, don’t kill me“ gehalten und ein Fotoshooting gemacht.

Hier sind einige der Ergebnisse:

Mehr auf facebook:
https://www.facebook.com/VGT-O%C3%96-1587245624898667/photos/?tab=album&album_id=1711714285785133