Kategorie-Archiv: Medien

Pok3rfac3 – pokern from dusk till dawn @ Auwiesen (2.2.2019)

Eine kleine Gruppe mit mehr oder weniger erfolgreichem Pokerface traf sich vergangenen Samstag in Auwiesen, um sich am Pokertisch gegenüberzutreten.

Es wurde ein interessanter Abend mit einigen überraschenden Wendungen – aber den Einsatz hat sich am Ende doch einer unserer Mitspieler mit großem Abstand sichern können!

Wie immer bei unseren Veranstaltungen gab es auch diesmal vorher wieder ein Potluck mit den verschiedensten veganen Speisen, durch die man sich durchkosten konnte.

Vielleicht gibt es bald wieder einen Pokerabend, wir hatten jedenfalls unseren Spaß!

 

Martin Balluch liest „Im Untergrund“ @ Front Food Linz (29.01.2019)

Am Dienstag konnten wir die Gelegenheit ergreifen und eine unserer Lieblingsaktionen (Essen) mit etwas Sinnvollem verbinden, nämlich der Lesung von Martin Balluch im Front Food

Im Untergrund“ ist ein Tierrechtsroman, der wahre Begebenheiten aus der Zeit in England erzählt, wenn auch chronologisch anders angeordnet und mit veränderten Namen. Mit der Lesung hat Martin Balluch einen Überblick über den Inhalt gegeben und verschiedene Szenen vorgelesen, deren Vor- und Entstehungsgeschichten er zwischendurch immer wieder erzählt hat.

Da gibt es zum Beispiel dieses Universitätsinstitut, wo Tierversuche betrieben werden, die den Protagonisten Paul mit einer für ihn unfassbaren Grausamkeit konfrontieren. Oder die Jagdstörungen, im Zuge derer ein Aktivist überfahren und getötet wird, ohne dass der Fahrer dafür belangt wird. Oder die Einblicke in Tierfabriken, von denen der Protagonist bis dahin gar nicht gewusst hat. Aber auch Umweltthemen wie die Blockade eines Waldes in Form eines Baumdorfs werden thematisiert. Geendet hat die Lesung dann mit einer auflockernden Geschichte rund um die Hochzeit eines Aktivistenpaares, zu der sowohl vegan als auch nicht-vegan lebende Menschen eingeladen waren, was aufgrund der Menüauswahl zu einem unerwarteten Eklat geführt hat.

Das Buch gibt einen unglaublich detaillierten und umfangreichen Einblick in die Tierschutzarbeit von 8 Jahren England-Aufenthalt und erzählt in unzensierter Offenheit alle Widrigkeiten, denen Tierschützer*innen durch ihren Aktivismus immer wieder begegnen. Die oft unverständliche Positionierung der Polizei oder des Gerichts werden ebenso thematisiert wie zwischenmenschliche Beziehungen, das Buch ist aber vor allem gekennzeichnet durch die zahlreichen Aktionen der Progatonist*innen (etwa 80 Aktionen werden geschildert).

Wir halten diesen Roman für absolut lesenswert!

Im Anschluss konnte das Buch erworben werden, Martin Balluch hat es außerdem signiert, wenn das gewünscht wurde.

 

Sebastian Bohrn Mena @ FrontFood Linz (05.11.2018)

Wie es der Zufall so will, begab es sich, dass drei Veggies im Front Food in Linz mit Sebastian Bohrn Mena zusammengetroffen sind.

Na gut, ganz so zufällig war es nicht, es war ein (noch) nicht-öffentliches Vernetzungs- und Informationstreffen des Tierschutzvolksbegehrens, dessen Vorbereitungen derzeit auf Hochtouren laufen. Das Front Food hat eigens dafür an einem Montag aufgesperrt, danke!

Wir haben die Gelegenheit auch genützt, um gleich über Trash-Ups, die Veranstaltungen der Veggies Linz und Informationen rund um die Streunerkatzen-Thematik und –Petition aufmerksam zu machen …

Nähere Informationen zum Tierschutzvolksbegehren gibt es unter diesem Facebook-Link:
https://www.facebook.com/groups/tvb.aktiv

Animals Voice @ Linz (31.08.2018)

Letztens in Linz: Animals Voice!

Die weltweit bekannte Aktion nach dem Vorbild von Anonymous kam am 31. August auch endlich nach Linz. Wir zeigten auf Laptops und Tablets Kurzfilme des VGT, die einen Einblick in den Alltag von Tierfabriken und Schlachthöfen in Österreich geben. So manche/r PassantIn richtete scheue Blicke in Richtung der Bildschirme, einige taten das aus etwas Entfernung. Ein paar Mutige trauten sich aber auch weiter an unseren Infotisch daneben, um sich nach den Videos weiter zu informieren und die Petition gegen Kälbertransporte zu unterstützen. 
Es war eine menschlich sehr interessante Aktion!

Veganmania2018 @ Donauinsel Wien (25./26.08.2018)

Was tun die Veggies Linz, der VGT OÖ und die Trash Ups, wenn die Veganmania ruft? Ab nach Wien auf die Donauinsel!! Kurzerhand hat der VGT OÖ dort den VGT-Infostand übernommen (na gut, ein paar Wiener waren auch dabei), die Veggies haben sich durchgekostet und Trash Ups zusätzlich zum Upcycling-Stand zahlreiche Unterschriften für unsere Katzenkastrationspetition gesammelt. Nebenbei wurden wir durch Live-Musik gut unterhalten.

 

Fazit: Kaltes Wetter kann uns nicht aufhalten, eine tolle Zeit zu verbringen! Die Veganmania war trotz Regen gut besucht und wir hatten viele sehr schöne Gespräche! Das Essen war durchwegs gut, teilweise jedoch zu teuer, und das Angebot an veganen Produkten quer durch die Palette hat sich durchaus sehen lassen. Außerdem hat die VGÖ eine Tombola veranstaltet, bei der jedes Los gewonnen hat, und die Gewinne waren wirklich toll!

Nächstes Mal sind wir sicher wieder mit dabei!