Kategorie-Archiv: Allgemein

Themenpotluck „BUNT“ @ Auwiesen (13.02.2019)

Bunt gings her letzten Mittwoch beim zweiten Themenpotluck des Jahres unter dem Regenbogenmotto! Die verschiedenen farbenfrohen Speisen quer durch die Farbpalette zeigten wieder einmal deutlich, dass vegan definitiv nicht langweilig sein muss!

Ein veganes Potluck ist ein Indoor-Picknick, bei dem jeder Teilnehmer mindestens eine vegane Speise mitnehmen sollte, die für mehrere Personen reicht und dann mit allen geteilt wird. So entwickelt sich ohne großen Aufwand ein vielfältiges Angebot für die ganze Gruppe.

Hier noch ein paar Impressionen:

Wenn du dich jetzt fragst, warum du dir das entgehen hast lassen: Das nächste „reguläre“ Potluck findet am MI 27.02. statt, das nächste Themenpotluck am MI 13.03. (Thema wird rechtzeitig bekanntgegeben) – jeweils 18:00 Uhr!

 

Stammtisch @ FrontFood (07.02.2019)

Zur Abwechslung waren wir beim heutigen Stammtisch mal eine kleine Runde, denn parallel zu unserer Veranstaltung fanden auch noch andere Aktivitäten statt. Dennoch waren wir eine gemütliche Runde und hatten angenehme Gespräche.

Unser nächster Stammtisch findet am Donnerstag, 07. März 2019, ab 17:00 Uhr im FrontFood statt!

 

Pok3rfac3 – pokern from dusk till dawn @ Auwiesen (2.2.2019)

Eine kleine Gruppe mit mehr oder weniger erfolgreichem Pokerface traf sich vergangenen Samstag in Auwiesen, um sich am Pokertisch gegenüberzutreten.

Es wurde ein interessanter Abend mit einigen überraschenden Wendungen – aber den Einsatz hat sich am Ende doch einer unserer Mitspieler mit großem Abstand sichern können!

Wie immer bei unseren Veranstaltungen gab es auch diesmal vorher wieder ein Potluck mit den verschiedensten veganen Speisen, durch die man sich durchkosten konnte.

Vielleicht gibt es bald wieder einen Pokerabend, wir hatten jedenfalls unseren Spaß!

 

Martin Balluch liest „Im Untergrund“ @ Front Food Linz (29.01.2019)

Am Dienstag konnten wir die Gelegenheit ergreifen und eine unserer Lieblingsaktionen (Essen) mit etwas Sinnvollem verbinden, nämlich der Lesung von Martin Balluch im Front Food

Im Untergrund“ ist ein Tierrechtsroman, der wahre Begebenheiten aus der Zeit in England erzählt, wenn auch chronologisch anders angeordnet und mit veränderten Namen. Mit der Lesung hat Martin Balluch einen Überblick über den Inhalt gegeben und verschiedene Szenen vorgelesen, deren Vor- und Entstehungsgeschichten er zwischendurch immer wieder erzählt hat.

Da gibt es zum Beispiel dieses Universitätsinstitut, wo Tierversuche betrieben werden, die den Protagonisten Paul mit einer für ihn unfassbaren Grausamkeit konfrontieren. Oder die Jagdstörungen, im Zuge derer ein Aktivist überfahren und getötet wird, ohne dass der Fahrer dafür belangt wird. Oder die Einblicke in Tierfabriken, von denen der Protagonist bis dahin gar nicht gewusst hat. Aber auch Umweltthemen wie die Blockade eines Waldes in Form eines Baumdorfs werden thematisiert. Geendet hat die Lesung dann mit einer auflockernden Geschichte rund um die Hochzeit eines Aktivistenpaares, zu der sowohl vegan als auch nicht-vegan lebende Menschen eingeladen waren, was aufgrund der Menüauswahl zu einem unerwarteten Eklat geführt hat.

Das Buch gibt einen unglaublich detaillierten und umfangreichen Einblick in die Tierschutzarbeit von 8 Jahren England-Aufenthalt und erzählt in unzensierter Offenheit alle Widrigkeiten, denen Tierschützer*innen durch ihren Aktivismus immer wieder begegnen. Die oft unverständliche Positionierung der Polizei oder des Gerichts werden ebenso thematisiert wie zwischenmenschliche Beziehungen, das Buch ist aber vor allem gekennzeichnet durch die zahlreichen Aktionen der Progatonist*innen (etwa 80 Aktionen werden geschildert).

Wir halten diesen Roman für absolut lesenswert!

Im Anschluss konnte das Buch erworben werden, Martin Balluch hat es außerdem signiert, wenn das gewünscht wurde.

 

Katzenleben retten – Streunerkatzen Winterhütten von Trash UPs

Wir bauen Katzen Winterhütten  🐈🐈💒 Ein Projekt von Trash UPs

Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung von Hummingbird_9(Christina Zalabay): 328€ und der tollen Materialspende von Selina V Monk und Andreas StiglbauerMichaela VrellerWolf-Dietrich Sejk(Danke Sabine Auer für die Werbung) und der unermüdlichen Arbeit ganz toller Leute: Martin EbnerReiter Chris und Andreas Stiglbauer konnten wir bereits die ersten 2 Katzenhäuschen fertigstellen. 😍💜😍

Das Erste wird schon von Streunern bewohnt. Die nächsten 2 werden diese Woche noch fertig und den Tierschutzvereinen Streunerkatzen OÖ und TSV Pfotenglück übergeben. Es sind bisweilen insges. 10 Stk geplant.
VIELEN HERZLICHEN DANK AN EUCH ALLE 😘😘😘

Jeder kann sich natürlich am Bau der Hütten oder durch Materialspenden (OSB, Vollholzplatten,…) beteiligen, damit wir noch mehr bauen können 🙂

Kennt ihr eine Streunerkatzenkollonie, die dringend eine Unterkunft benötigt, kontaktiert uns auf Trash Ups!