Kategorie-Archiv: Allgemein

Affengehege-Upgrade @ Ried im Innkreis (11.04.2019)

Wer den Berberäffchen-Fall in Ried im Innkreis verfolgt hat, hat vielleicht auch mitbekommen, dass wir diesen Montag mehrere Stunden lang an Spielzeug und Innenausstattung für ihr sonst recht trostloses Gehege gebaut haben. Heute war es dann soweit – wir haben das Material zu den zwei Äffchen gebracht und es dort montiert!

Schon im Juli 2018 hat der Verein RespekTiere gemeinsam mit dem VGT OÖ dafür gesorgt, dass das vorhandene Gehege durch eine Rückzugshütte und einige Plattformen ergänzt wird, seither kümmert sich ein Sachwalter um die Tiere. Da ein leeres Gehege ohne Spiel- und Klettermöglichkeiten aber für Affen nicht gerade attraktiv ist, wurde es Zeit, für eine Inneneinrichtung zu sorgen.

vorher

nachher

Der Verein RespekTiere ist daher an Trash Ups herangetreten und hat uns gefragt, ob wir nicht unterstützend eingreifen wollen. Trash Ups bietet anderen Vereinen im Tier- und Umweltschutzbereich an, kostenlos Produkte anzufertigen, die gerade benötigt werden, so wie es bei diesen Affen-Spielmöglichkeiten der Fall war.

Vor Ort waren die beiden Äffchen anfangs recht schüchtern und haben sich im Hintergrund gehalten und versteckt. Da wir jedoch mit verschiedenen Nüssen ausgestattet waren, haben sie sich mit der Zeit etwas näher an uns herangetraut. Die montierten Klettermöglichkeiten, Plattformen und Leitern haben sie noch etwas skeptisch betrachtet, wahrscheinlich wird sich erst in den nächsten Tagen zeigen, wie sie diese neuen Angebote annehmen. Auch Koffer und eine Hose haben wir montiert und mit Heu und einigen versteckten Nüssen ausgestattet, dass die kleinen Äffchen eine Herausforderung beim Spielen haben.

Nach etwa zwei Stunden war unsere Arbeit getan, auch der Sachwalter hat uns sehr engagiert unterstützt. Die Äffchen haben es jetzt vielleicht ein bisschen schöner in ihrem Gehege!

Unser weiteres großes Projekt ist derzeit der Bau von Katzenhütten, die wir Vereinen zur Verfügung stellen, die sich um Streunerpopulationen kümmern. Auch upgecycelter Schmuck oder Produkte, die aus nicht mehr benötigter Kleidung oder Stoffresten angefertigt werden, sind Themen, mit denen wir uns beschäftigen. Finanziert werden diese Projekte über Material- und Sachspenden. Wir geben unsere Erzeugnisse auch immer wieder gegen Spendenbeiträge weiter, diese „Einnahmen“ fließen zu 100% in andere Tierschutzvereine und -projekte.

Wir treffen uns regelmäßig! Wenn du Lust hast, mitzuhelfen, findest du hier unsere nächsten Veranstaltungen:

https://www.facebook.com/pg/TrashUps/events/?ref=page_internal

http://www.trashups.at/termine/

 

Katzenhütten basteln @ Werkstatt Auwiesen

Die Möglichkeiten, sich in Linz im Tierschutz zu engagieren, sind ausgesprochen umfangreich, denn es gibt nicht nur die Veggies Linz, sondern auch zahlreiche andere Gelegenheiten, aktiv zu werden und Gleichgesinnte zu treffen.

Eine davon ist das Basteln von Katzenhütten. Die Streunerkatzenpopulation in unserer Gegend ist, auch wenn das kaum bekannt ist, trotz der Kastrationspflicht von Freigänger*innen erstaunlich hoch und ein schwerwiegendes Problem. Zum Glück gibt es einige Vereine, die sich dieser Problematik annehmen und die Katzen nach und nach kastrieren und versorgen.

Zu diesem Zweck bastelt der Verein Trash Ups (eine Untergruppe von Otelo Linz) derzeit mehrmals in der Woche Katzenhütten. Das Material dafür wird uns von Firmen oder Privatpersonen gespendet, die Werkstatt im Gemeinschaftszentrum Auwiesen stellt uns die Möglichkeit zu basteln und die Nutzung der Geräte zur Verfügung.

Wenn du Interesse hast, uns zu helfen, freuen wir uns wirklich SEHR, denn wir sind über jede Hilfe dankbar und die Katzis sind auf jede Hilfe angewiesen. Vorwissen wird keines benötigt, du wirst eingeschult, machst nur, was du gerne tun möchtest und findest sicher eine Tätigkeit, die dir liegt. Das Basteln reicht vom Zuschneiden von verschiedenen Materialien für innen und außen übers Abschleifen oder Montieren bis hin zum Anstreichen, es ist für jede*n etwas dabei. Wenn du mithelfen möchtest, findest du unsere Veranstaltungsinformationen hier: Veranstaltungen von Trash Ups

Weitere Informationen findest du hier:
Trash Ups auf Facebook
Trash Ups auf Veggies Linz

Path of Exile @ Linz (06.04.2019)

Wenn an einem Samstag Abend mal nichts los ist, muss man sich Abhilfe schaffen – daher haben wir kurzerhand einen Spieleabend veranstaltet und „Path of Exile“ ausgeschrieben. Eine kleine Runde hat sich daraufhin zusammengefunden und einen Abend lang gezockt.

Natürlich gabs dabei auch Gutes zu Futtern, denn wenn sich Linzer Veganer*innen treffen, muss es selbstverständlich auch etwas zu essen geben! 🙂

veganes Potluck @ Auwiesen (27.03.2019)

Unser letztes Potluck war gekennzeichnet von Bärlauch – das bringt diese Zeit so mit sich und das ist gut so! Nicht nur schmeckt er einfach wunderbar und man kann zahlreiche verschiedene Gerichte damit machen, er sieht auch noch so hübsch aus und die grüne Farbe passt perfekt zu unserer Philosophie.

Bärlauch von giftigen Pflanzen wie Herbstzeitlose und Maiglöckchen zu unterscheiden, kann ganz schön tückisch sein – wenn du dir nicht wirklich sicher bist, dass du Bärlauch vor dir hast, solltest du die Blätter lieber stehenlassen. Unser Tipp: Beim Sammeln wirklich jedes Blatt einzeln ansehen und niemals in Büscheln pflücken, denn sonst kann man leicht übersehen, wenn zwischendrin eine andere Pflanze wächst.

Wenn du gern nähere Infos zu Bärlauch hast oder beim Sammeln von jemandem begleitet werden möchtest, wende dich gerne an Robert!

 

Krötenretten @ Wilhering (25.03.2019)

Im Frühjahr wandern an zahlreichen Stellen Kröten über Straßen und daher ist es oft notwendig, menschliche Unterstützung zu schicken, um sie vor dem Tod durch Überfahren zu retten. Deshalb rücken wir mehrmals die Woche ab der Dämmerung aus, um Kröten mit Kübeln über die Straßen zu tragen – unter anderem in der Gegend von Wilhering.

Wenn du gern einmal mitgehen möchtest, melde dich hier für die Aufnahme in den entsprechenden Mail-Verteiler! Vorkenntnisse sind dafür nicht notwendig, du benötigst aber Handschuhe und einen Kübel! Eine Stirnlampe oder Taschenlampe ist ebenfalls von Vorteil. Vor Ort erhälst du eine Einschulung und wirst beim ersten Mal außerdem von einer erfahrenen Retterin/einem erfahrenen Retter begleitet!